Alle  Kosten einfach, praktikabel  und schnell,  überschlägig erfassen.

Allen  Berechnungen  liegen Durchschnittswerte aus vielen   hundert    tatsächlich  abgerechneter  Handwerksleistungen  zugrunde.

 

-->
Inklusive Daemmung
Beschaffenheit des Daches: Flachdach
Satteldach, ca. 30 Grad Steilheit
Satteldach, ca. 45 Grad Steilheit
Satteldach, ca. 60 Grad Steilheit
Breite des Hauses in m*:
 Nur ganze Zahlen, ohne m-Angabe

Laenge des Hauses in m*:
 Nur ganze Zahlen, ohne m-Angabe:

 Dachsanierung mit Daemmung

So   können  für  Standard-Ausführungen  wirklich  aussagefähige  Überschlagsberechnungen  durchgeführt werden.    

  Dennoch  ist es unbedingt notwendig,  vor  Auftragsvergabe  immer   ein objektbezogenes   Angebot  einzuholen!


 

-->
Fassaden-Sanierung
mit und ohne Daemmung:

Art und Groesse des Hauses: Haus freistehend
Reihenmittelhaus
Reihenendhaus
Breite des Hauses in m*:
 Nur ganze Zahlen, ohne m-Angabe:

Laenge des Hauses in m*:
 Nur ganze Zahlen, ohne m-Angabe:

Fassaden-Hoehe des Hauses in m*:
  Nur ganze Zahlen, ohne m-Angabe:


Fassaden-Hoehe =  Höhe  vom Sockel (falls vorhanden)   bis zum Dach. Nicht bis zur Dachspitze!  Rechen Sie mit 2,50 m pro Stockwerk bei Standardbauten.

steilheit_30_grad_75_56

steilheit_45_grad_75_73

steilheit_60_grad_75_113

Die gängigsten Dachformen

Die Kalkulation umfasst alle  Material- und Arbeitskosten für Neu-Eindeckung und Dämmung.   Inklusive der Kosten für Gerüst-Stellung,   Abfuhr  der alten Eindeckung, der   alten  Dachlatten  und - soweit bereits vorhanden - der  alten Dämmung,  wenn es sich dabei  nicht  um  Sondermüll handelt. 

Wie bereits beim Dach,  so  handelt es sich  auch  bei  der  Fassade  um Baueinheiten,  die  allein  durch  die verschiedenen  Materialien und Ausführungen,  einen  sehr  breiten  Kostenbereich  umfassen

Dennoch, ist  eine aussagefähige Berechnung  möglich,  wie  das statistische Landesamt  in Hessen,  schlüssig  nachweisen konnte. 

Durch  die Auswertung von über . 230 Dämmungen,  konnte  ein  praktikabler Durchschnittswert  für  Bestandsbauten  ermittelt  werden,  der  auch  dieser  Berechnung   zugrunde  liegt.

Die Berechnung erfasst  nicht die Dämmung von Dach und Bühnenraum.  Diese wurden  bereits mit  der  Dach-Eindeckung erfasst.

 

Giebel-Sanierung mit und ohne Daemmung
Giebelbreite in m*:
 Nur ganze Zahlen, ohne m-Angabe:

Anzahl der Giebel:
Beschaffenheit des Daches: Satteldach, ca. 30 Grad Steilheit
Satteldach, ca. 45 Grad Steilheit
Satteldach, ca. 60 Grad Steilheit
Abzug grosser Fensterflaechen:
 groesser 60%
Von der Giebelflaeche sind
abzuziehen:
Kein Abzug, Fensterflaeche kleiner 50%
Fensterflaeche groesser60%
Fensterflaeche groesser70%
Fensterflaeche groesser80%

Die Giebelbreite entspricht in der Regel der  Hausbreite

 

-->
Ohne Daemmung
Beschaffenheit des Daches: Flachdach
Satteldach, ca. 30 Grad Steilheit
Satteldach, ca. 45 Grad Steilheit
Satteldach, ca. 60 Grad Steilheit
Breite des Hauses in m*:
 Nur ganze Zahlen, ohne m-Angabe:

Laenge des Hauses in m*:
 Nur ganze Zahlen, ohne m-Angabe:

Dachsanierung ohne Daemmung,   Deckung mit Tonziegel

 (mittlere Preisklasse) bzw. Bitumen  bei  Flachdach

Die Kalkulation  von Dacheindeckungen,  ist  wegen  der  breiten Preisspanne  der  zur Anwendung  kommenden  Materialien,  notgedrungen  etwas unscharf.  Allerdings verliert sich  diese Unschärfe bei Betrachtung  der  Gesamtleistung.  Der  große  Preisunterschied  beim  Material, wird   durch  die Arbeitsleistung -  die  einen  relativ  großen  Anteil  an  der  Gesamtrechnung  ausweist - doch  deutlich relativert.

Die nebenstehenden Berechnungen     beziehen sich  auf Materialien  und  Arbeitsleistungen im mittleren  Kostenbereich.  Die zu erwartenden Belastungen  sind daher  gut einzuschätzen.    Genauere Ergebnisse können  nur  vor Ort, durch  geschultes Fachpersonal  objektbezogen,  erstellt  werden. 

Die Kosten  der Dämmung  für  die  Giebel-Flächen müssen  noch   den  Kosten  für die Fassaden-Dämmung  zugerechnet werden. 

Da bei Giebeln  die Fensterfläche  im Verhältnis zur Gesamt-Giebelfläche bisweilen  sehr groß ist,  können  die Kosten für die Dämmung in diesem  Bereich  prozentual etwas  gesenkt  werden.  In unserer Berechnung knapp  50% des tatsächlichen Verhältnisses von Fenster- zur Giebel-Fläche. der Rest wird für die höhere Arbeitsleistung zur Anpassung an die Fenster verbraucht.  

Bei der Berechnung der Dämm-Fläche,  wird  ein  “Durchschnittsmaß”  an Fensterflächen bereits berücksichtigt!  Es erfolgt daher kein zusätzlicher  Flächenabzug.  

Für einfache Sonderfälle,  in denen z.B.  eine  Fassade  nahezu komplett verglast ist,  wählen  Sie einfach statt “freistehend” “Reihenendhaus”.  Bei zwei Komplettverglasungen  eben “Reihenhaus”.  Ansonsten:  Vorort-Kalkulation durch  einen Fachmann!

weiter_innensanierung_256_5
teaser_sanierung_1000_335
Website_Design_NetObjects_Fusion